Camping-Tourismus-Blog

Individualität ist Trend

Camping im Zelt oder Wohnwagen? Das kann jeder. Ungewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten sorgen für Individualität und locken neue Gäste auf die Campingplätze

Es gibt die typischen Campingunterkünfte wie Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt, aber es gibt auch andere Varianten für Gäste, die sich mehr Individualität wünschen. Und Individualität ist schon lange einer der wesentlichen Trends im Tourismus (vgl. Herrmann 2016, S. 29). Um diesem Wunsch der Gäste nach Individualität zu begegnen, bedarf es einer Differenzierung der Angebote am Markt.

Vom Zirkuswagen bis zum Bubble-Tent ist alles dabei

Eine Möglichkeit, sich von anderen Campingplätzen abzuheben, ist die Vermietung von ungewöhnlichen Campingunterkünften. Wenn der Gast nicht seine eigene Campingunterkunft mitbringt und nach einer besonderen Übernachtungsmöglichkeit sucht, kann er in Europa mittlerweile aus einem großen Portfolio an Angeboten wählen. Bei der Ausstattung und dem Komfort der besonderen Unterkünfte gibt es keine Grenze von der Übernachtung in einem Zirkuswagen bis hin zu einer Übernachtung in einem Bubble-Tent, einer durchsichtigen Kuppel, ist alles dabei.

Es gibt verschiedenste Zeltvarianten, wie Tipis, Baum- oder Safari-Zelte. Aber auch feste Gebäude wie Campingfässer, Schäferwagen oder sogenannte Tiny Houses (Mini-Häuser in unterschiedlichstem Design und Komfort) werden auf Campingplätzen angeboten und sorgen für Individualität. Zudem gibt es Schlafstrandkörbe oder Schlafhängematten für die eher einfache Übernachtung. Der Kreativität ist kaum eine Grenze gesetzt.

Innovative Konzepte als Chance

Die ungewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten können eine Chance zur innovativen Produkt- und Angebotsgestaltung von Campingplätzen sein. Dadurch können auch neue Kundensegmente angesprochen werden. Auch Menschen, die normalerweise nicht Campen würden, können zum Beispiel mit neuen Unterkunftskonzepten angesprochen werden und so den Kundenstamm erweitern. Dies kann auch mit einem Luxussegment gelingen. Das sogenannte Glamping (ein Mix aus Glamour und Camping) ist ein neues Segment und bietet luxuriöse Unterkünfte auf Campingplätzen. Die Mieter solcher Unterkünfte können die Flexibilität des Campings genießen und müssen nicht auf den gewünschten Komfort und Individualität verzichten.

Neue Konzepte sind immer mit Investitionen verbunden, die gerade in der aktuellen Zeit vielen Platzbetreibern schwerfallen. Allerdings bieten neue Konzepte auch Chancen auf einem vielleicht bald auflebenden Binnentourismusmarkt.

Quellen:

Herrmann, Hans-Peter (2016): Tourismuspsychologie. Springer Verlag

Bildquelle: pixabay.com (https://pixabay.com/de/photos/hirte-weide-sch%C3%A4fer-sch%C3%A4ferwagen-4423902/)

War dieser Beitrag interessant?

Average rating 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bisher keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.