Camping-Tourismus-Blog
Es geht bergauf.

Es geht bergauf – erfreuliche Zahlen im Juli

Die Campingwirtschaft hat im Juli erfreuliche Übernachtungszahlen zu verzeichnen. Doch geht es wirklich für alle bergauf?

Der Bundesverband der Deutschen Campingwirtschaft e.V. (BVCD) vermeldete in einer Pressemitteilung einen neuen Rekord in der Campingwirtschaft. Im Juli wurden 8,57 Mio. Übernachtungen auf deutschen Camping- und Wohnmobilstellplätzen gezählt. Im Gegensatz zum Vormonat gab es einen Anstieg von 0,5 Prozent. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist dies eine erfreuliche Entwicklung.

Geht es wirklich weiter bergauf?

Ob allerdings die Verluste aus dem Frühjahr noch eingeholt werden können ist aktuell nicht feststellbar. Negativ wirken sich vor allem die fehlenden Übernachtungen ausländischer Gäste aus. Allerdings gibt es gute Buchungszahlen aus dem Inland für August und September. Hier liegen noch keine konkreten Auswertungen vor.

Nicht in allen Bundesländern Zuwächse

Doch nicht alle Campingplatzbetreiber können sich freuen, denn einige Bundesländer verzeichnen aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie Rückgänge. Hierzu zählen Niedersachsen oder Thüringen. Große Zuwächse gab es hingegen in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Rheinland-Pfalz. Gute Ergebnisse gab es in Nordrhein-Westfalen, Brandenburg und Bayern.

Eine endgültige Prognose über die Entwicklung in der Saison will der Verband nach Vorliegen der Zahlen aus dem Monat August abgeben. Es bleibt also spannend.

Quelle:

Bundesverband der Deutschen Campingwirtschaft e.V. (2020): Juli 2020 bringt Campingrekord trotz Corona. URL: https://www.bvcd.de/presse/detail/juli-2020-bringt-campingrekord-trotz-corona.html (abgerufen am 09.10.2020).

Bildquelle: pixabay.com (https://pixabay.com/de/photos/mtb-mountainbike-alpen-transalp-1169958/)

War dieser Beitrag interessant?

Average rating 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Bisher keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.